Projekt Revolution Train

Prävention durch gesunden Genuss

Am Samstag, den 9. Oktober 2021, durfte die ESSEN WISSEN Stiftung Eildermann, unterstützt durch die BKK VBU, mit einem Info-Stand Teil eines tollen Projektes zur Sucht- und Drogenprävention sein.

Bei dem Projekt „Revolution Train“ wird anhand einer wahren Geschichte sehr anschaulich dargestellt, welche Auswirkungen Sucht und Drogenkonsum auf unser Leben haben können. Der „Revolution Train“ ist ein multimedialer Zug, der für die primäre Drogenprävention von Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren eingesetzt wird. Diese können bei ihrem Besuch im Zug interaktiv sein und die vermittelten Inhalte durch alle Sinne wahrnehmen.

Nach dem Besuch des Zuges konnten die Teilnehmenden sich an dem Informationsstand der ESSEN WISSEN Stiftung Eildermann über ihre Arbeit informieren, etwas über die Inhaltsstoffe und Zutaten gesunder Snacks lernen, die gut für das Gehirn und unsere Laune sind und sogar Rezeptkarten für die Zubereitung mit nach Hause nehmen. Mithilfe der Rezeptkarten können gesunde Snacks wie Energy Balls, geröstete Kichererbsen, Müsli-Riegel, Smoothies oder leckere Vollkorn-Sandwiches auch zu Hause schnell und einfach zubereitet werden.

Zur Aktivierung gab es am Stand der Stiftung außerdem ein bewegtes Quiz, dessen Gewinner sich über eine Kostprobe der Blaubeer-Kokos Energy Balls und Zitronen-Hafer-Riegel freuen durften. Bei dem Quiz konnten die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel lernen, welche Nährstoffe wichtig sind, damit unser Gehirn richtig funktioniert oder wie wir durch unser Essen unsere Laune beeinflussen können.

So konnte das Team der Stiftung vermitteln, dass unsere Stimmung, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit von einem gesunden Genuss profitieren und dass Gesundheit nicht automatisch Verzicht bedeutet.

Suche

Suche
Generic filters
Wissen Kategorien
Alle auswählen
Stiftung
Veranstaltung
Wissenbus

News Kategorien

Archiv

Scroll to Top