Green whole and cut zucchini vegetables with leaf and flower set. Hand drawn watercolor illustration, isolated on white background

Zucchini

Die Zucchini ist verwandt mit dem Kürbis und gilt aus botanischer Sicht als eine Beere. Sie gedeiht an einer schnell wachsenden Pflanze mit kurzem Stamm und dunkelgrünen Blättern. Außer der eher typischen Gurkenform kann die Zucchini auch kantig oder keulenförmig aussehen und dabei mehr oder weniger gebogen sein. 

Theoretisch kann die Zucchini genauso groß werden wie der Kürbis – verliert dann aber Aroma und Saftigkeit. Aus diesem Grund wird sie in den meisten Fällen bei einer Länge von 14 bis 20 Zentimetern geerntet und ist dann besonders zart und aromatisch. Die Farbe der Zucchini kann von cremeweiß über gelb bis dunkelgrün variieren. Einige Exemplare sind sogar gestreift oder gesprenkelt. 

Saison

In der Regel hat die Zucchini von Juni bis Oktober Saison und ist damit ein perfekter Begleiter für die leichte Sommerküche. Dabei eignet sich nicht nur die Frucht der Zucchini, sondern auch ihre Blüte für zahlreiche Gerichte sowie Zubereitungsarten. 

Wer sich Zucchini gern selbst anbauen möchte, kann die frostempfindlichen Pflanzen ab Mitte Mai ins Freiland sähen oder pflanzen. 

Geschmack 

Die Zucchini hat keinen sehr ausgeprägten Eigengeschmack. Auch aus diesem Grund harmoniert sie besonders gut mit anderen Gemüsearten wie Paprika, Tomate oder Aubergine. Ist die Zucchini im Geschmack sehr bitter, sollte sie lieber entsorgt werden. 

Die inneren Werte 

Aufgrund ihres hohen Wassergehaltes ist die Zucchini fett- und kalorienarm. Sie enthält jedoch viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Zum Beispiel enthält die Zucchini Vitamin C sowie Beta-Carotin, welches eine Vorstufe von Vitamin A ist und vom Körper für das Sehen benötigt wird.

Zudem enthalten Zucchini viel Kalzium, welches wichtig für gesunde Knochen ist, Kalium, welches unter anderem von der Muskulatur und den Nerven benötigt wird, sowie Eisen, welches relevant für die Blutbildung ist. Ein weiterer Vorteil der Zucchini ist ihre leichte Verdaulichkeit. 

Beim Kauf beachten

  • Die Zucchini sollte beim Kauf nicht zu groß sein. Lieber mehrere kleine Zucchini als eine zu große Zucchini kaufen. Am aromatischsten sind dabei die Exemplare mit einer Länge bis    10 cm.
  • Die Schale der Zucchini sollte glatt sein und unter Druck nicht nachgeben. 
  • Die optimale Temperatur für die Lagerung liegt bei 7-10 °C.  Zucchini nicht zusammen mit Früchten wie Äpfel, Birnen, Pflaumen oder Tomaten lagern, da diese das Reifegas Ethylen ausstoßen und die Zucchini so schneller reift.

Quellen

Apotheken Umschau: Zucchini: Ein Alleskönner

Bundeszentrum für Ernährung: Zucchini – der „kleine Kürbis“

Deutsches Obst und Gemüse: Zucchini 

Planer, J. (2019). Von Apfel bis Zucchini – Das Jahr im Garten. Von Apfel bis Zucchini – Das Jahr im Garten. 

Suche

Suche
Generic filters
Wissen Kategorien
Alle auswählen
Stiftung
Veranstaltung
Wissenbus

Kategorien

Scroll to Top